Anti-Gaffiti-Schutz für gestaltete Flächen / Untergründe

Mit unserem Produkt PERMA-Guard können gestaltete Flächen, z.B. legale Graffitikunst oder farbige Fassadengestaltungen, dauerhaft und effektiv vor Schmierereien geschützt werden.

Einzigartig sind die vier erhältlichen Glanzgrade in Ultramatt, Matt, Satin und Hochglanz. Der Anti-Graffiti-Schutzlack ist auf Wasserbasis und ist somit auch sehr gut für die Verarbeitung in Innenbereichen geeignet. Durch die Wasserbasis und die verschiedenen Glanzgrade werden Farben nach dem Auftragen intensiver und greifen die farblich gestalteten Untergründe nicht an.

Die farbigen Flächen sind nach dem Auftragen des Graffiti-Schutz permanent vor Schmierereien geschützt und über 100 Reinigungen (Graffiti-Entfernung) sind möglich. Die Reinigung ist kinderleicht und das Kunstwerk bleibt im Original erhalten.

Beispiele Reinigung von gestalteten Flächen

ABLAUF DER REINIGUNG

PERMA-Guard – Permanenter Graffiti-Schutz wird bereits von vielen Künstlern europaweit genutzt. Die Haftung des Anti-Graffiti-Schutz wurde bereits auf Sprühlacken von Montana, MTN und Molotow getestet. Eine Haftung auf Nitrolacken ist ebenfalls möglich.

Warum einen 2-K-PU-Schutz verwenden?

Wir bieten nicht nur Beratung zum Graffiti-Schutz sondern im Vorfeld zur Planung, wie z.B. beim dem Anlegen der Grundflächen.
Leider kam es in der Vergangenheit immer wieder dazu, dass farblich gestaltet Flächen oder legale Graffiti mit einem Graffiti-Schutz auf Wachsbasis geschützt wurden. Warum Sie besser einen Anti-Graffiti-Schutz als 2-K-PU-Schutzlack verwenden sollten, möchten wir Ihnen hier kurz erläutern. 

Wir sind der Meinung, dass ein Graffiti-Schutz auf Basis von Microwachsen nicht zum Schutz von farbig gestalteten Flächen geeignet ist.

Gründe hierfür sind:

  1. Die Funktionsfähigkeit einer Mikrowachsbeschichtung beträgt in der Regel 2-3 Jahre. 
  2. Eine Mikrowachsbeschichtung zeigt grundsätzlich einen sichtbaren Unterschied (Glanz/Abdunkelung) auf den beschichteten Fassadenbereichen. 
  3. Ein Vergilben der Mikrowachsbeschichtung ist nicht auszuschließen.
  4. Ein Aushärten der Mikrowachsbeschichtung nach der Gewährleistung wahrscheinlich ist und somit eine spätere Entfernung (z.B. zum Auftragen eine neue Fassadenfarbe) schwieriger wird.
  5. Bei einer zukünftigen Graffitientfernung, die bei einer Mikrowachsbeschichtung nur durch Heißwasser-Hochdruck möglich ist, die Fassadenfarbe, der Putz und ggf. auch das WDVS beschädigt werden kann.

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie uns einfach an +43 660 9171899 oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Gerne beantworten wir Ihre Fragen und erstellen Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Angebot für Ihr Objekt.